Kontakt   Login   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Wilhelm-Bölsche-Schule

Sie sind hier: Startseite > Blog > Schuljahr 2014/15 > Der 1. Schultag - 12.01.2015

Der 1. Schultag - 12.01.2015

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Weihnachtsferien sind leider schon wieder vorbei und wir haben das Jahr 2014 überstanden. Der erste Tag nach den Ferien war wie immer ein nicht so schönes Ereignis. Das frühe Aufstehen, der elende Schulweg und die nicht enden wollenden Unterrichtsstunden sind schon immer am schlimmsten gewesen. Wer kann es einem dann da noch verübeln, wenn man im Halbschlaf in den Unterrichtsraum wandert und, nachdem man „unterrichtsbereit ist“, einfach bis zum Beginn der Stunde noch etwas weiter schläft? Die Hauptsache ist doch, dass man halbwegs wach ist, wenn etwas Wichtiges passiert.

Ein weiteres Dilemma ist es auch, dass, wenn man die ersten drei Stunden überlebt hat, einfach aus dem wohlig warmen Raum geworfen wird und gezwungen ist nach draußen auf den kalten Schulhof zu gehen und frieren zu müssen und es einfach nicht besser wird, weil sich das Ganze nach der fünften Stunde wiederholt. Die einzigen Lichtblicke sind da noch die Freunde zu sehen und etwas schadenfroh darüber seien zu können, dass einige Lehrer auch in der Kälte stehen müssen und mindestens genau so doll zittern wie wir, bis auf Herrn Bild, trotz dessen er sich nie eine Jacke überzieht, ganz nach dem Motto: Ein Lehrer darf keine Kälte kennen!

Nach der Müdigkeit und dem Schockfrosten folgt die letzte Unterrichtsstunde des Tages. Diese 45 Minuten sind die letzte Hürde, bevor man endlich nach Hause gehen darf. Sie dauern lange, sehr lange und man späht immer wieder unauffällig auf die Uhr, um dann festzustellen, dass noch nicht mal zwei Minuten vergangen sind. Irgendwann kommt dann aber doch das ersehnte Klingeln, man nimmt seine Tasche und geht vergnügt nach Hause mit dem Wissen im Hinterkopf, dass man das alles morgen wieder durchstehen muss.

Doch keine Bange, haltet euch einfach immer vor Augen, dass im Februar schon wieder Winterferien sind und wir fürs Erste der Schule fern bleiben dürfen.

Ich hoffe, ihr übersteht diese Zeit

Seitenanfang