Kontakt   Login   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Wilhelm-Bölsche-Schule

Sie sind hier: Startseite > Blog > Schuljahr 2014/15 > Schülerblog #3 - 01.12.2014

Schülerblog #3 - 01.12.2014

Herzlichen Glückwünsch!

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Bölche-Schule, haben die ersten Schulwochen ohne mir bekannten Hindernisse überstanden.

Dafür war jedoch in dieser Woche eine Menge los. Aber fangen wir von vorne an:

Montag: Das ist meistens der Tag, an dem die Klassen der Wilhelm-Bölsche-Schule viel zu besprechen haben. Diesmal ganz oben auf der Liste, der diesjährige Weihnachtsbasar mit der dazugehörigen Revue. Wie Sie sich sicher denken können, liebe Leserinnen und Leser, ist die Wihelm-Bölsche-Schule mittendrin in den Weihnachtsvorbereitungen.

An dieser Stelle möchte ich noch die Schülerinnen und Schüler darauf aufmerksam machen, dass noch immer Engel für den Einlass bei der Revue gesucht werden! Also wenn ihr Lust und Laune habt einen Tag mal den Weihnachtsengel zu spielen, meldet euch bei Euren Klassenlehrinnern und -lehrern.

Dienstag: Es war wieder soweit, die Lehrkräfte der Wihelm-Bölsche-Schule stellten sich den Eltern, den Schülerinnen und Schüler zur Verfügung, um mit Ihnen über den Leistungsstand des Kindes, und dessen Verhalten zu sprechen oder einfach, um Fragen der Eltern zu beantworten. Aber nicht nur die Eltern konnten auf ihren Wunsch mit den Lehrkräften reden, nein, auch die Lehrerinnen und Lehrer konnten Eltern zu sich „bestellen“. Und das hat wohl einige Schülerinnen und Schüler zum Denken angeregt, da einige der betroffenen Schülerinnen und Schüler aktiver waren als sonst waren und in Unterricht mitgemacht haben.

Mittwoch: Endlich! Nach langer Zeit war endlich wieder ein Wandertag. Das hieß für die eine oder andere Klasse länger schlafen! Und das ist eigentlich, das Schönste daran :) . Ich finde Wandertage sind immer gute Gelegenheiten, um die Kreativität der Lehrerinnen und Lehrer zu erforschen. Und so kamen die verschiedensten Ziele zustande. Zum Beispiel war die Siebte zusammen mit einer Neunten bowlen. Die Achten gingen Schlittschuh fahren, eine Neunte war im Kino, die andere im Schwimmbad und wieder eine andere blieb in der Schule. Außerdem ging eine Zehnte Klasse in die Biosphähre in Postdam. Sie sehen also, liebe Leserinnen und Leser, die Lehrkräfte der Wihelm-Bölsche-Schule sind eindeutig kreativ und unternehmungslustig.

Donnerstag: Ein Tag, an dem die Schule nicht ganz komplett war, da die 10. Klassen auf der BIZ-Messe in Berlin waren.

Ein Punkt auf der Liste, den auch die Neunten noch vor sich haben.

Freitag: Ein eigentlich ganz normaler Schultag. Durch den Praxislerntag, der jeden Freitag auf dem Plan steht, fehlten in den 9. und 10. Klassen einige der Schüler. Jedoch verlief der Tag ohne weitere Vorkommnisse, weshalb nur noch zu sagen bleibt:

ein wunderschönes Wochenende Ihnen noch, liebe Leserinnen und Leser!

Seitenanfang