Kontakt   Login   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Wilhelm-Bölsche-Schule

Sie sind hier: Startseite > Schulleben > One Billion Rising

One Billion Rising

One Billion Rising - Update 2017


One Billion Rising heißt: sich zu erheben mit einer Milliarde Menschen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Besonders junge Menschen engagieren sich weltweit mit dem Medium des Tanzes und der Musik für ein Ende der Gewalt.

An der Wilhelm-Bölsche-Schule haben wir uns in diesem Jahr auch im Rahmen der Projektwoche des Jahrgangs 7 "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" mit "One Billion Rising" beschäftigt: Am 24. und 25. Januar fand dazu ein zweitägiger Workshop für Mädchen statt.
(Es ging um weltweite Gewalterfahrungen von Mädchen und Frauen, wir haben überlegt, wo uns Gewalt auch in unserem Leben begegnete oder begegnen könnte, wie wir uns schützen können und wo wir Hilfe bekommen. Außerdem haben wir ein großes Tuch für den 14.2. bemalt, viel getanzt und gelacht.)

Am 9. Februar nahmen sieben Schülerinnen an einer weiteren Veranstaltung zum Thema One Billion Rising im Freizeit- und Erholungszentrum teil. Hier fanden verschiedene Workshops und Präsentationen statt und auch hier wurde fleißig die Choreografie für den 14.2. eingeübt. Außerdem haben wir für die Teilnahme eine Urkunde erworben.

Am 14.2. waren für die Wilhelm-Bölsche-Schule fünf Schülerinnen und sieben Erwachsene vor dem Brandenburger Tor und haben gegen Gewalt an Frauen und Mädchen getanzt. Auch in diesem Jahr war es eine beeindruckende und berührende Veranstaltung. Auch in der Tagesschau wurde darüber kurz berichtet:link.jpg aber auch in der Welt:link.jpg

Update 2016

One Billion Rising 2016

One Billion Rising 2016

Dieses Jahr (2015) waren wir wieder einmal bei " One Billion Rising ", am Brandenburger Tor.

Getroffen haben wir uns am S-Bahnhof Friedrichshagen und sind dann bis Bahnhof Friedrichstraße gefahren. Das letzte Stück sind wir dann noch gelaufen, denn das Wetter war ja auch sehr schön. Einige von uns kannten den Tanz noch vom letzten Jahr, von dem Workshop im FEZ oder auch aus dem Internet.

Die, die den Tanz noch nicht kannten haben einfach mitgemacht. Es waren auch eindeutig mehr Kinder dabei als im letzten Jahr.

Spaß hatten wir alle, und hoffentlich kommen nächstes mal noch mehr mit.

Liebe Grüße von Mia Berger

Seitenanfang