Kontakt   Login   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Wilhelm-Bölsche-Schule

Sie sind hier: Startseite > Schulleben > Projektseite 2015 > Kunst der Massai

Kunst der Massai

Die Tradition der Massai gründet auf folgendem Mythos: Als der Gott Enkai die Welt in Himmel und Erde teilte, schenkte er nur den Massai die Rinder. Sie züchten heute noch Rinder und ziehen mit ihnen über das Land. Doch das Land selbst gehört niemandem, es gibt keine Gebiete, es gibt keine Grenzen. Keiner weiß wirklich, wie und aus welchem Stamm sie entstammen.
In einem 2-Tages-Projekt lernten neun Schüler die Kultur der Massai kennen. Betreut wurden sie dabei von zwei Lehrern, diese waren Frau Usemann und Frau Scribane. Sie stellten aus verschiedenen Perlen, Muscheln, Ledern, Drähten und Gummibändern Schmuck her, der am Freitag auf dem Hoffest verkauft wurde. In der Heimat tragen die Massai fast nur rote Tücher, sie haben viel Schmuck, den sie fast nur selber herstellen. Das Projekt ging von Mittwoch bis Donnerstag jeweils von 8 bis 13:45 Uhr. Es hatte allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht.

Seitenanfang