Kontakt   Login   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht  

Wilhelm-Bölsche-Schule

Sie sind hier: Startseite > Unterricht > Stundentafel

Stundentafel

Die Wilhelm-Bölsche-Schule hat ihre Stundentafel - im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten - an ihr Profil angepasst. 
Diese Stundentafel geht von folgenden Prämissen aus:

  • Alle Fächer des Fächerkanons sind wichtig und können nicht weg gelassen werden.
  • Es gibt durchgängige WPU-Angebote, fest für mind. 2 Jahre: WAT; Sport; Bildende Kunst; NaWi; Informatik und Französisch. Schülerinnen und Schüler, die am Französisch-Unterricht teilnehmen, erhalten wöchentlich jeweils eine weitere Stunde.
  • Der Ganztag ergänzt auch den Unterricht im Bereich Fördern und Fordern und dient insbesondere in den Jahrgängen 9 und 10 der Prüfungsvorbereitung.
  • Alle Klassen haben dienstags bis donnerstags grundsätzlich bis zur 7. Stunden Unterricht. In dieser Zeit findet der teilgebundener Ganztag statt.
  • Alle Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, an zwei von drei Tagen die Gnaztagsangebote zu nutzen. Eine Befreiung von dieser Pflicht ist möglich, wenn eine Mitgliedschaft in einem Sportverein oder einer Musikschule vorliegt.
  • Das Praxislernen findet montags bzw. freitags statt.

Ziele dieser Stundentafel sind

  • Stärkung der Hauptfächer Deutsch, Englisch und Mathematik in der 7. und 8. Klassen, indem eine Stunde zusätzlich unterrichtet wird;
  • Stärkung der Naturwissenschaften in den 9. und 10. Klassen, indem eine Stunde zusätzlich unterrichtet wird;
  • Stärkung der Fächer Geschichte/Sozialkunde und Erdkunde in den 9. und 10. Klassen, indem epochal eine Stunde zusätzlich unterrichtet wird.
    [grau unterlegt]
  • Steigerung der Attraktivität der beiden Angebote in den 9. und 10. Klassen:
    • Praxislernen: Die Schülerinnen und Schüler erhalten im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts die Möglichkeit, einmal in der Woche an einem Praxistag (selbstgewählt oder vermittelt) teilzunehmen. Sie haben trotzdem denselben Unterricht in den Fächern der Stundentafel, können aber schon frühzeitig Erfahrungen in der Berufswelt sammeln.
    • Regelunterricht: Den Schülerinnen und Schüler werden im Sinne eines Lernfeldes vier vierteljährige Projekt-Kurse angeboten, die nach Absprache nach den Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmer gestaltet werden.
  • Die Berufsorientierung erhalten beide Schülergruppen: die am Praxislernen Teilnehmenden erhalten einmal monatlich in der Schule einen Extra-Kurs zur Berufsorientierung; die Schülerinnen und Schüler des Regelunterrichts erhalten diesen Unterricht im Rahmen der Stundentafel.

Hinweis: Schülerinnen und Schüler, die am Praxislernen teilnehmen, können NICHT am WPU-Fach Französisch teilnehmen. Aber: Die Teilnahme am Französisch-Unterricht ist KEINE Voraussetzung, um später ein (Fach-)Abitur anzustreben. Alle kooperierenden weiterführenden Schulen bieten eine 2. Fremdsprache wie Französisch noch einmal an. Hier sollte ein individuelles Beratungsgespräch genutzt werden.

Jahrgang/Fach

7/8

9/10

9/10 PxL

Deutsch

5

4

4

Mathematik

5

4

4

Englisch

4

3

3

Biologie

1

2

2

Physik

1

2

2

Chemie

1

2

2

Geschichte/Sozialkunde

1

1,5

1,5

Geografie

1

1,5

1,5

Ethik

2

2

2

Musik

1

1

1

Bildende Kunst

1

1

1

Sport

3

3

3

Wirtschaft, Arbeit, Technik

2

1

1

Lernbereich/Projekte

0

2

0

Wahlpflichtunterricht

3

2

4

Insgesamt

31

32

32

KL-Stunde

1

1

1

Ganztag

2

2

2

 Farblich gekennzeichnet ist der Unterschied, der durch die Teilnahme am Praxislernen entsteht: Die Schülerinnen und Schüler nehmen NICHT am Projektunterricht teil und erhalten einen neuen Wahlpflichtkurs, in dessen Rahmen sie wöchentlich einer Tätigkeit außerhalb der Schule nachgehen.

Offizielle Stundentafel der Integrierten Sekundarschule

Die Änderungen gegenüber dem Gymnasium sind rot gekennzeichnet.

Unterrichtsfächer/Lernbereiche 

7

8

9

10

Deutsch

4

4

4

4

Mathematik

4

4

4

4

Erste Fremdsprache

3

3

3

3

Biologie /Physik / Chemie

3 - 4

3 - 4

5 - 6

5 - 6

Geschichte/Sozialkunde Geografie

2 - 3

2 - 3

2 - 3

2 - 3

Ethik

2

2

2

2

Musik Bildende Kunst

2 - 4

2 - 3

2

2

Sport

3

3

3

3

Wirtschaft, Arbeit, Technik (nur ISS)

2

2

2

2

Wahlpflichtunterricht 

3 - 0

3 - 0

2 - 2

- 2

Profilstunden

3 - 2

3 - 3

3 - 2

3 - 2

Insgesamt 

31 - 33

31 - 33

32 - 34

32 - 34

Schülerarbeitsstunden (nur ISS)

1 – 3,25

1 – 3,25

1 – 3,25

1 – 3,25

Seitenanfang