Wilhelm Bölsche
geb.:02.01.1861 Köln verst.:30.08.1939 Schreiberhau
Beruf:Schriftsteller
Berlin_Logo

Wilhelm Bölsche Schule

Integrierte Sekundarschule - Berlin Friedrichshagen

Verstärkte Berufsorientierung

    Praxislerntag*
    Die Schüler/innen 9. und 10. Klasse haben Möglichkeiten einen Tag in der Woche - fünf bis sechs Stunden - Erfahrung in einem Betrieb zu sammeln, sich auszuprobieren und den Blick in die Arbeitswelt zu werfen. Die Schüler/innen, die am Praxisfernen teilnehmen wechseln wechseln in den Wahlpflichtunterricht (Wpu) "Praxislernen".
    Praxislernen*
    Wer für seinen Praxislerntag keinen Platz in einem "realen" Betrieb bekommt oder seinen Praxislerntag nicht mehr in einem Betrieb wahrnehmen kann, geht in die Werkstätten des TJPs- in der Kepplersrtarße 10. Dort werden die Schüler/innen und Schüler im Umgang mit Holz und Metall geschult und auf weitere Praktika in "realen" Betrieben vorbereitet.
    Schülerfirmen*
    Wer nicht am Praxislerntag teilnimmt, arbeitet für drei Stunden wöchentlich in einer Schülerfirma. Dafür muss man sich bewerben, an einem Vorstellungsgespräch teilnehmen und auf den passenden Job hoffen. Klappt es mit dem Job, unterschreibt man einen Arbeitsvertrag, hat Kündigungsrecht usw. Wer keinen Job bekommt, muss in das "Jobcenter" und kann dort bei guter Arbeit (neue Bewerbungen schreiben oder einen kleinen Job erledigen) maximal vier Notenpunkte erreichen.
    *Dies sind die Aktuellen Schülerfirmen*
9.Klasse BölscheBreak BölscheWerk BölscheGarten BölscheStoff BölscheRad BölscheProcurand -
10.Klasse BölscheBreak BölscheWerk BölscheGarten BölscheStoff BölscheRad BölscheProcurand BölscheDigitec
   Impressum    Datenschutz